VSG Kugelberg IV - SSC Weißenfels III     11:3

Überzeugender Auftritt
 
Zum zweiten Spiel der Rückrunde gastierten wir in Uichteritz bei den Sportfreunden vom SSC Weißenfels. Das Hinrunden-Spiel konnten wir gewinnen. Obwohl die Uichteritzer durch Neuzugänge ihre Mannschaft massiv "aufgerüstet" haben, wollten wir möglichst wieder punkten und das Tabellenende so weit wie möglich hinter uns lassen. Wir waren optimistisch, zumal auch bei uns mit Macus Brunn ein neuer Rückrundenspieler im Aufgebot stand, der unsere "Schlagkraft" deutlich erhöhen sollte.
 
Bereits in den Doppelpartien legten wir den Grundstein für einen erfolgreichen Abend. Marcus zeigte seine Offensivqualitäten und konnte sein Doppel mit Sven gegen Kruck / Wenzel klar in drei Sätzen gewinnen. Unser zweites Doppel mit Mario und Torsten hatte etwas mehr Mühe. Aber mit 3 : 1 konnten auch hier die VSG-ler gewinnen. Eine 2 : 0 Führung, die uns etwas Sicherheit gab.
 
Mario bekam es in seinem ersten Einzel, mit dem unbequemen und erfahrenen Materialspieler Noth zu tun. Nach zwei klar verlorenen ersten Sätzen kämpfte er sich in die Partie und zeigte in der Folge ein großartiges Spiel. Etwas unglücklich ging leider der letzte Satz denkbar knapp mit 9 : 11 verloren. Trotzdem ein großer Auftritt von Mario. Marcus machte in seinem ersten Einzel "kurzen Prozess". Deutlich mit 3 : 0 viel der Sieg gegen Erwin Kruck aus. Torsten fand gegen Sportfreund Wenzel kein probates Mittel zum Sieg und musste seinem Gegenüber nach dem 5. Satz zum Sieg gratulieren. Sven hatte mit dem jungen Uichteritzer Spieler Rosenburg wenig Mühe. Ein klarer 3 : 0 Sieg war die Folge. Nach der ersten Einzelrunde führten wir weiterhin mit zwei Punkten, denn es stand 4 : 2 für uns.
 
Die zweite Einzelrunde verlief dann für die VSG-ler optimal. Marcus gewann gegen Noth, Mario gegen Kruck, Sven gegen Wenzel und Torsten gegen Rosenburg. Damit war der Tagessieg bereits "in Sack und Tüten", denn wir führten 8 : 2. Auch in der letzten Einzelrunde konnten Marcus, Torsten und Mario ihre Einzel gewinnen. Nur Sven war gegen Noth chancenlos. Damit stand das Endergebnis fest. Mit 11 : 3 hatten wir am Ende "die Nase vorn". Einen so deutlichen Sieg hatten wir nicht erwartet. Marcus ist für die IV. Mannschaft eine deutliche Verstärkung und das nicht nur als Spieler sondern auch hinsichtlich der Beratung in den Satzpausen.
 
Danke auch an Thomas Weber, der als Zähler und Berater einen Mitanteil am deutlichen Sieg hat. Das nächste Spiel gegen Domstadt Naumburg wird sicher deutlich schwerer. Gegen die Naumburger hatten wir in der Hinrunde klar mit 0 : 14 verloren. Da ist also noch eine Rechnung offen.
 
Ergebnisübersicht
Einzel Punkte Doppel Punkte
1. Marcus Brunn 3,0 1. Fischer / Veit 1,0
2. Mario Fischer 2,0 2. Brunn / Herzog 1,0
3. Sven Herzog 2,0    
4. Torsten Veit
2,0    
Sven