Fotolia 30993508 XS   Fotolia 23865283 XS   Fotolia 23861026 XS   Fotolia 23859930 XS

VSG Kugelberg I - TuS Haldensleben    7:9

Knapp am 3. Punkt des Tages vorbeigeschrammt
 
Als zweiter Tagesgegner betrat der TuS Haldensleben die Halle der Weißenfelser, welcher sich ebenfalls im großen Abstiegsstrudel befindet. Auch hier gab es in viereinhalb Stunden tolles Tischtennis zu bestaunen. Es gelang den Gastgebern ein solider Start mit 2:1 nach Doppeln, welchem erneut zwei Niederlagen im oberen Paarkreuz folgten.
 
Im dritten Tageseinzel erzielte Knobloch in fünf Sätzen den Ausgleich zum 3:3. Anschließend glitt das Spiel den Einheimischen etwas aus den Händen und man geriet zur Halbzeit mit 3:6 ins Hintertreffen. Erst Kreisel konnte mit seinem ersten Tagessieg den Lauf der Gäste stoppen. Andreas Fekl, Knobloch, Matthias Fekl und Suske starteten zwar noch eine Aufholjagd, konnten am Ende aber keine Punkteteilung sicherstellen.
 
Zum Entscheidungsdoppel lagen die Haldenslebener mit 8:7 in Führung, welche sich den Sieg am Ende auch nicht mehr haben nehmen lassen. Trotz großen Kampfes unterlagen die Burgenländer am Ende knapp mit 7:9. „Wir sind jetzt in der Liga angekommen“ konstatierte der Mannschaftsälteste Johannes Fekl und unterstrich damit die starke Mannschaftsleistung des Teams.
 
Am kommenden Wochenende geht’s zum zweiten Auswärts-Doppelspiel gegen Top-Favorit Bernburg und den direkten Abstiegs-Konkurrenten Wernigerode.
 
Ergebnisübersicht
 
Einzel Punkte Doppel Punkte
1. André Kreisel 1,0 1. Fekl, J. / Fekl, M. 1,0
2. Johannes Fekl 0,0 2. Kreisel / Suske 1,0
3. Mario Knobloch
2,0 3. Fekl, A. / Knobloch 0,0
4. Andreas Fekl
1,0    
5. Matthias Fekl 0,0    
6. Jonathan Suske
1,0    
 
Mario

 

Zum Seitenanfang