Fotolia 30993508 XS   Fotolia 23865283 XS   Fotolia 23861026 XS   Fotolia 23859930 XS

VSG Kugelberg III - TTV Taucha 47 III      11:3

Krönender Abschluss der Halbserie
 
Zum letzten Punktspiel der Hinrunde erwarteten die Kugelberger den Absteiger aus der Bezirksklasse, die 3. Mannschaft vom TTV Taucha 47. Die Gäste traten im Laufe der Saison mit stark wechselnder Aufstellung an, so dass eine Prognose über einen möglichen Spielverlauf schwer war. Während die Weißenfelser in Bestbesetzung an den Start gingen, waren bei den Tauchaern 3 Ersatzspieler mit von der Partie. Die Vorzeichen auf einen Sieg waren also nicht schlecht.
 
Los ging es wie immer mit den Doppel, die wir dieses Mal taktisch aufstellten. Mathias und Gert schickten wir gegen Reiner Müller / Mario Engelhardt ins Rennen. Müller mit seinem ungewöhnlichen Spiel konnte ein ums andere Mal punkten und stellte unsere beiden im Laufe der Partie vor große Probleme. So stand es schnell 2:0 für die Gäste. Nun kamen die Kugelberger etwas besser ins Spiel, aber es reichte am Ende nur zum Gewinn des 3. Satzes. Der Matchgewinn ging an die Gäste. Obwohl Reinhardt und Christian gegen Manuel Müller-Miro / Bernd Recke klar favorisiert waren, taten sie sich unheimlich schwer. Keiner der beiden traute sich so richtig Punkte zu machen und nur auf die gegnerischen Fehler zu warten gelang auch nur hin und wieder. So mussten sich beide in den Entscheidungssatz zittern, um dank besserer Nerven zum Erfolg zu kommen. Aber, Ende gut alles gut und der erste Punkt war im Sack.
 
Die Einzel starteten dann mit einer kleinen Überraschung. Während Reinhardt gegen Engelhardt relativ wenig Mühe hatte, um erfolgreich zu sein, hatte sich Christian nach einem 0:2 Satzrückstand gegen Müller fast schon aufgegeben. Aber mit dem richtigen Tipp zur rechten Zeit kann selbst so ein Spiel noch kippen und das tat es auch. Duplizität der Ereignisse, denn in Taucha gelang ihm dieses Kunststück schon einmal. Jetzt folgte Teil 1 des großen Auftritts unseres unteren Paarkreuzes Mathias und Gert. Beide spielten gegen Recke bzw. Müller-Miro ihr ganzes Können aus und gewannen sicher. Das Zwischenergebnis von 5:1 sah doch schon mal richtig gut aus und machte Lust auf mehr.
 
Und die Zuschauer bekamen mehr geboten. In Runde 2 konnten zwar Reinhardt und Christian nicht gewinnen, aber Mathias und Gert ließen sich erneut die Butter nicht vom Brot nehmen. Und um dem Ganzen die Krone aufzusetzten, punkteten die Weißenfelser in Runde 3 gleich 4fach. Damit war der erste nicht 9:5 Erfolg in dieser Saison mit 11:3 unter Dach und Fach.
 
Die erste Halbserie ist somit Geschichte und mit dem erzielten 2. Tabellenplatz können wir sehr zufrieden sein. Das gelang auch dank Mario und Sven, die uns als Ersatzspieler tatkräftig unterstützten und natürlich unserem treuen Anhang, allen voran Familie Krug. Nicht vergessen möchte ich auch unseren Kapitän Reinhardt Laue, der alle Termine bestens organisiert hat und somit für einen reibungslosen Saisonablauf sorgte. Dann auf ein Neues in 2019, ich freue mich schon darauf.
 
Ergebnisübersicht
Einzel Punkte Doppel Punkte
1. Reinhardt Laue 2,0 1. Wasser / Göpel 0,0
2. Christian Köhler 2,0 2. Köhler / Laue 1,0
3. Mathias Wasser
3,0    
4. Gert Göpel
3,0  
Christian
Zum Seitenanfang