Fotolia 30993508 XS   Fotolia 23865283 XS   Fotolia 23861026 XS   Fotolia 23859930 XS

VSG Kugelberg III - TV Saubach I      9:5

Und wieder grüßt das Murmeltier
 
Nach der zweiten Mannschaft des TV Saubach erwarteten wir nun zu Hause die erste Vertretung im Kampf um die vorderen Tabellenplätze. Vor zahlreichen Zuschauern wollte die VSG als Tabellenzweiter gegen den 3. natürlich gewinnen, um sich in der Tabelle weiterhin vor den Gästen zu behaupten. Für die körperliche Stärkung sorgten einmal mehr Heike nebst Partner, vielen Dank dafür. Da die Saubacher mit 2 Ersatzspielern antreten mussten, standen die Erfolgschancen für die Einheimischen recht gut. Mit dem Ziel, möglichst beide Doppel zu gewinnen, ging es los.
 
Reinhardt und Christian als Doppel 1 hatten es mit Martin Finder und Martin Hannebohn zu tun. Die Gäste hatten einen richtig guten Tag erwischt und starteten mit einem Satzgewinn ins Spiel. Die Kugelberger legten dann eine Schippe drauf und gingen mit 2:1 in Führung. Nun hieß es nur noch den Sack zumachen und Punkte mitnehmen. Aber an diesem Tag gelang dies leider nicht. Die Saubacher wurden immer sicherer und verließen als verdiente 3:2 Sieger den Tisch. Mathias und Gert hatten es gegen Ralf Schumann und Johannes Kasten schwerer als erwartet. Nach einem souverän gewonnenen ersten Satz war irgendwie der Spielfaden weg und die Gäste konnten zum 1:1 ausgleichen. Und es blieb weiterhin eng, aber zu Gunsten der Weißenfelser. Knapp aber verdient konnte der erste Punkt für die VSG eingefahren werden.
 
In den Einzeln freute sich Christian schon auf einen seiner Lieblingsgegner Finder, gegen den er zuletzt immer gewinnen konnte. Diese Serie riss allerdings, da der Saubacher dieses Mal viel besser traf und am Tisch auch sicherer war als sonst. Reinhardt musste gegen Hannebohn seine ganze Cleverness in die Waagschale werfen, um am Ende mit 3:2 als Sieger dazustehen. Mathias hatte gegen Kasten wenig Mühe, um mit 3:0 zu gewinnen. Gert dagegen erging es gegen Schumann wie Christian zuvor. Auch seine Siegesserie riss. Er konnte im 4. Satz zwar noch einmal zum 2:2 ausgleichen, aber der Saubacher ließ sich danach die Butter nicht mehr vom Brot nehmen und gewann mit 3:2.
 
Reinhardt musste danach gegen Finder erneut 5 Sätze bestreiten. Fast jeder Satz wurde in der Verlängerung entschieden. 11:13, 17:15, 11:9, 10:12 und am Wichtigsten Satz 5 ging mit 11:8 an unseren Reinhardt, super. Christian kam gegen Hannabohn anfangs überhaupt nicht ins Spiel und lag schon 6:10 im ersten Satz zurück. Zum Glück erkannte er noch rechtzeitig die Schwachstelle seines Gegners und konnte den Satz noch drehen. Damit war der Bann gebrochen und das Spiel endete unerwartet deutlich mit 3:0. Mathias und Gert hatten im Anschluss wenig Mühe, um gegen Schumann und Kasten jeweils 3:0 zu gewinnen. Mit 7:3 war damit die Vorentscheidung gefallen.
 
Mathias, an diesem Tag wieder bärenstark und verdienter Maßkottchenträger, ließ Finder keine Chance und setzte sich klar mit 3:0 durch. Reinhardt musste gegen Schumann eine doch so nicht erwartete Niederlage einstecken. Nach gutem Start steigerte sich sein Gegenüber deutlich und traf fast alles. Gegen dessen platzierte Angriffsbälle war einfach kein Kraut und „kein Licht“ gewachsen. Es lief also mal wieder auf ein 9:5 hinaus und so kam es dann auch. Christian tat sich gegen Kasten zwar schwer, gewann aber letztendlich klar mit 3:0. Gert musste seinem gegenüber Hannebohn zum Erfolg gratulieren, der im letzten Spiel noch einmal zu großer Form auflief.
 
Also, nach einem attraktiven Spiel bleibt in der Tabelle alles beim Alten. Mal sehen ob das nächste Woche nach unserem Gastspiel bei Domstadt Naumburg noch so sein wird. Drückt uns bitte die Daumen.
 
Ergebnisübersicht
Einzel Punkte Doppel Punkte
1. Reinhardt Laue 2,0 1. Köhler / Laue 0,0
2. Christian Köhler 2,0 2. Fischer / Göpel 1,0
3. Mathias Wasser
3,0    
4. Gert Göpel
1,0  
Christian
Zum Seitenanfang